Camp Hitfeld 2020

Ein Militärgelände, dass von den belgischen Streitkräften bis 1992 genutzt wurde. Alles ist verstörend demoliert, bunt besprüht, mal schön, mal chaotisch. Gefährlich, da einige Gebäude mittlerweise einsturzgefährdet sind. Bei jedem Schritt sollte man gut aufpassen, an fehlenden Kanaldeckeln kann man sich aufs übelste verletzen.

Mit dem 38 Hektar großen Gelände hatte die Stadt Aachen viel vor. Gewerbegebiet und auch Wohngebiet war im Gespräch. Die Pläne scheiterten jedoch an den vorhandenen Altlasten, die nur mit einem Millionenaufwand zu beseitigen wären, zumal bis Anfang der 50er Jahre auf dem Gelände eine Bleihütte betrieben wurde.

2017 hat die Aachener Landmarken-AG das Areal für gut 700.000,- Euro gekauft….

Stillstand, niemand weiß so recht, wie es weitergeht. 

Hallo. Möchtest du ein Bild von uns haben, gerne...aber schreib uns doch einfach an! :-)
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.