Bei diesen Fotos handelt es sich nicht um Computergrafik, wie man auf den ersten Blick meinen könnte.

Lichtmalerei oder Malen mit Licht

Das griechische Wort „Photografie“ heißt nichts anderes als „Malen mit Licht“ und genau das möchte ich euch hier Näher bringen.

Aus meiner Kindheit sind mir noch sogenannte Spirografen ein Begriff. Das sind große und kleine runde Plastik-Teile, die mit Zähnen bestückt gegeneinander abgefahren werden konnten und man damit tolle Grafiken erzeugen konnte. Hierzu gibt es jede Menge Videos im Netz.

Ich habe eine Taschenlampe an einen Haken an der Decke befestigt und die Kamera genau mittig mit dem Objektiv (Weitwinkel) nach oben drunter gelegt. Mit kleinster ISO und Blende ca. 22 kann man dann im Grunde so lange belichten, wie man will. Die Lichtspuren, die durch die pendelnde Taschenlampe entstehen, werden mal länger, mal kürzer aufgezeichnet.  Je länger das Pendel, desto feiner werden die Lichtspuren. Das gleiche gilt für mehr Gewicht an der Taschenlampe. Die fehlenden Zahnräder in meiner Konstruktion übernimmt übrigens die Corioliskraft. Es entsteht die gewünschte Drehbewegung. Die Taschenlampe kann man durch bunte LEDs ersetzen, durch eine geänderte Aufhängung der Lichtquelle entstehen andere Muster. Ein Glastisch über der Kamera mit einer darauf liegenden Glaskugel erzeugt wieder andere Effekte. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Mehr Bilder dazu findet ihr hier: https://blende-kreativ.de/fullscreen/commute-with-light_ak/

Bei Fragen zu diesem Thema stehe ich natürlich gerne zur Verfügung und dürft mir dazu eine E-Mail schreiben an: andreas.kremer@online.de

Euer Andreas

 

Mach sichtbar, was vielleicht ohne dich nie wahrgenommen worden wäre.
Robert Bresson –

Klaus Weissborn
Andreas Kremer
Andreas Kremer
Klaus Weissborn
Klaus Weissborn
Andreas Kremer
Hallo. Möchtest du ein Bild von uns haben, gerne...aber schreib uns doch einfach an! :-)
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.